Fachvorträge Madgeburg

Die Stilllegung des Atommülllagers Morsleben ERAM ist immer noch ungeklärt. Am Samstag, 18. Mai haben wir gemeinsam mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Sachsen-Anhalt eine Fachtagung zur aktuellen Lage durchgeführt. Wie soll es weitergehen mit der Atommüllkippe Morsleben “ERAM”? Bis heute sind weder die 2011 offengelegten Defizite noch die Anforderungen der Entsorgungskommission des Bundes abgearbeitet. Der Koalitionsvertrag der Bundesregierung von 2018 fordert: „Auch die sichere Stilllegung des Endlagers Morsleben muss schnellstmöglich vorangebracht werden.”

Abdichtbauwerke im ERAM
Matthias Ranft, Bundesgesellschaft für Endlagerung GmbH

Abdichtbauwerke im Anhydrit: Anforderungen, Entwicklung, Nachweise
Dr. Antje Carstensen, Bundesgesellschaft für Bandlagerung GmbH 

Prüfung des Stilllegungsplans – wie umgehen mit kontroversen Ergebnissen?
Dr. Uwe Hoepfner, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt

ZERAM: Wissen, Ungewissenheiten und Nichtwissen
Dr. Michael Mehnert, Mitglied im BUND-Bundesarbeitskreis Atomenergie und Strahlenschutz

Geplante Flexibilität – Stilllegungsprozess und Entwicklung von Wissenschaft und Technik
Ra. Dr. Ulrich Wollenteit, Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.